Über mich

 

 

Ich befasse mich bereits seit Mitte der 90er Jahre intensiv mit Yoga und bin selbständiger ISO-zertifizierter Yoga-Lehrer.

 

Zudem bin ich Diplomierter Mental-Trainer.

 

Ich biete individuelle Yoga-Kurse in diversen Klagenfurter Yoga-Studios sowie auch Einzel-Stunden an.

 

Darüber hinaus vermittle ich Yoga an 3 bis 4 renommierten Lehr-, Sport- und Gesundheits - Instituten in Klagenfurt und veranstalte fachübergreifende Workshops und Seminare.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mit mir telefonisch oder per Mail Kontakt aufnehmen würden, damit ich Sie über aktuelle Angebote informieren kann.

      

 

 

Was bewegte mich zu Yoga?

 

Nachdem ich 3 Jahrzehnte Atheist war, entdeckte ich Mitte der 90er Jahre Hatha-Yoga, was mein Leben grundlegend veränderte. – Ich habe also sehr lange an, kein uns übergeordnetes Sein, geglaubt - und schon gar nicht in uns – oder gar in mir selbst…  

 

Als ich dann jedoch mit Yoga begann und durch Selbstheilungen herausfand, dass es eine universelle Kraft, sowie auch durch zunehmende und sehr eingehende Meditation – dass es ein kosmisches Bewusstsein gibt, an das man sich anschließen und man an ihm partizipieren kann – ja man es sogar soll – und man durch Meditation auch universelles Wissen erlangen kann und hierdurch ALL Fundamentales über das All und über uns selber in Erfahrung bringen kann und es uns führt, hat es mich nicht mehr losgelassen.

     ... Aus diesem Grund    überdachte ich mein  Leben und widmete es ab da nur mehr dem. 

Aus diesem Grund überdachte ich mein Leben grundlegend, brach mein Jura-Studium ab, begann weitgehend asketisch und auch zölibatär zu leben und tauchte immer tiefer in die Materie des Yoga ein und widmete mein Leben von da an nur mehr dem. 

   Aufgrund tiefgreifender spiritueller  Erfahrungen, begann ich mich mit unseren Chakras zu befassen...

Aufgrund diverser tiefgreifender spiritueller Erfahrungen und auch, weil ich das Gefühl hatte, mit Hatha-Yoga keine dahingehenden höher führenden Entfaltungen mehr erreichen zu können, begann ich mich eingehend mit unseren Chakras – diesen so bedeutenden und wichtigen Haupt-Energie- und Bewusstseins-Zentren unseres Körpers, zu beschäftigen.

  

 

 

 

Um mein Wissen fundiert weitergeben zu können, ließ ich mich zum Yoga-Lehrer ausbilden und habe mich selbständig gemacht.

 

Nach vorheriger Tätigkeit für Arabella Kiesbauer und Pro 7 und dann auch einem Exkurs zum ORF, zur Barbara Karlich-Show in der Akquisition, musste ich jedoch aus familiären Gründen nach Klagenfurt zurückkehren. 

 

Um herauszufinden, was die empirische Wissenschaft selbst bereits über unseren Geist erforscht hat, begann ich außerdem zur Jahrtausendwende Psychologie zu studieren.

 

 

   Das Verspüren von Chakras sind Geschenke des Himmels an uns...

 

 

Eines vielleicht noch „zum Schluss“ –oder zum Anfang: das Verspüren von Chakren, Bewusstseinsschübe und Erleuchtung sind letztlich Geschenke des Himmels an uns, die nicht selbstverständlich sind.

 

Jedoch bereiten wir durch Yoga und Meditation sowie eine ethische (gesunde und moralisch-akzeptable – also bestenfalls auch eine vegetarische / oder sogar vegane) Lebensweise eine sehr gute und förderliche Basis für all diese Dinge.

 

Man sollte aber immer auch Geduld für sich selber aufbringen...

 

Der KOSMOS entscheidet sicher weise, 

wann es Zeit für uns ist.

 

 

 

Namaste, gegrüßt sei

auch das Göttliche

in dir.....

 

 

 

Und ich hoffe, wir werden uns sehen!